Stiftung für
Kanada-Studien

Über die Stiftung

Die Stiftung für Kanada-Studien ist eine nicht-rechtsfähige Stiftung in der Verwaltung des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft e.V.  Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Oberstes Anliegen der Stiftung für Kanada-Studien ist die Unterstützung und Förderung von Kanada-Studien in deutschsprachigen Ländern durch Förderung insbesondere des wissenschaftlichen Nachwuchses.
  
Hierbei arbeitet sie eng mit der Gesellschaft für Kanada-Studien in den deutsch-sprachigen Ländern (GKS)  zusammen, die eigene Förderprogramme für Studierende unterhält sowie Zuschüsse zu Tagungen, Reisen und Publikationen vergibt. Außerdem kooperiert die Stiftung mit der Deutsch-Kanadischen Gesellschaft, die ein Werkstudierendenprogramm anbietet und Internships in Kanada vermittelt.

Was wir fördern

Die Stiftung für Kanada-Studien vergibt Zuschüsse zu Reise- und Aufenthaltskosten für Forschungsaufenthalte in Kanada. Die Stiftung erwartet eine Eigenbeteiligung. 

Die Fördersumme hängt von den Mitteln der Stiftung ab
(im Regelfall von einmalig 1000 bis max. 3000 Euro). 

für Forschungsaufenthalte in Kanada. 

Anträge können von deutschen, österreichischen und Schweizer Staatsbürgern gestellt werden oder jenen, die an einer deutschen, österreichischen oder Schweizer Hochschule arbeiten oder studieren. Bewerbungsschluss für die Stipendienvergabe im Folgejahr ist jeweils der 1. November des laufenden Jahres.

für Forschungsaufenthalte in Kanada. 

Anträge können von deutschen, österreichischen und Schweizer Staatsbürgern gestellt werden oder jenen, die an einer deutschen, österreichischen oder Schweizer Hochschule arbeiten oder studieren. Bewerbungsschluss für die Stipendienvergabe im Folgejahr ist jeweils der 1. November des laufenden Jahres.

Zur Entwicklung von Forschungsvorhaben vor der Projektantragsreife 
oder für „Sondierungsprojekte“. 

Anträge können von deutschen, österreichischen und Schweizer Staatsbürgern gestellt werden oder jenen, die an einer deutschen, österreichischen oder Schweizer Hochschule arbeiten oder studieren. Bewerbungsschluss für die Stipendienvergabe im Folgejahr ist jeweils der 1. November des laufenden Jahres.

Die Stiftung für Kanada-Studien ist darüber hinaus offen für weitere innovative Projektideen im Sinne der deklarierten Stiftungsziele. Formlose Projektskizzen können der Stiftung jederzeit vorgelegt werden.

Auch hier gilt aber der 1. November als Bewerbungsschluss für Anträge für das Folgejahr.

Zustiftungen

Die Stiftung ist auf Ihre Unterstützung angewiesen. Bislang stammt das Vermögen der Stiftung aus Zuwendungen der kanadischen Regierung sowie der GKS – Gesellschaft für Kanada-Studien e.V.

Um die Stiftung auf eine möglichst breite Basis zu stellen, benötigen wir Zustiftungen aus den verschiedensten Bereichen der Gesellschaft: 

  • aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik
  • von Kanadistinnen und Kanadisten 
  • Kanadierinnen und Kanadiern 
  • von einzelnen Bürgern, staatlichen Stellen und privaten Institutionen
Stiftung für Kanada-Studien 

c/o Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e. V.
Postfach 16 44 60
45224 Essen

bzw. direkt:
Stiftung für Kanada-Studien
c/o Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e. V.
Deutsche Bank Essen
IBAN: DE04 3607 0050 0250 6087 00
BIC: DEUTDEDEXXX

Wichtiger Hinweis:
Die Spendenquittung wird Ihnen vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft zugesandt. Bitte geben Sie daher auf dem Überweisungsformular Ihre Anschrift vollständig und deutlich an.

zustiftungen

Kuratorium

Das Kuratorium besteht aus bis zu sechs Mitgliedern. Die Satzung der Stiftung finden Sie hier
Das Kuratorium setzt sich derzeit wie folgt zusammen: 

Prof. Dr. Caroline Rosenthal

Professorin für Amerikanistik, Friedrich-Schiller Universität Jena und Vorsitzende der Stiftung für Kanada-Studien

Mag. Dr. Doris Eibl

Assistentin am Institut für Romanisik, Universität Innsbruck
und Stellvertretende Vorsitzende der Stiftung für Kanada-Studien

Prof. Dr. Ludger Basten

Professor für Wirtschafts- und Sozialgeographie, TU Dortmund
und Präsident der Gesellschaft für Kanada-Studien

Dr. Markus Heuel

Mitglied der Geschäftsleitung des Deutschen Stiftungszentrums und Repräsentant des Stifterverbandes

Michael Siebold

Rechtsanwalt,
Senior Partner
Arnecke Sibeth Dabelstein

Ulrike Rausch

Senior Advisor, Business Development, Marketing, Communications und Repräsentantin der Wirtschaft


© Copyright
Stiftung für Kanada-Studien. All rights reserved